News

 

 

 

 

 

 

Dr. Michael Weber / Dr. Volkmar Kreisel

Praxisbuch Laserakupunktur – Erfolgreiche Therapiekonzepte

 

Dieses aktuelle Buch aus 2012 ist der perfekte Einstieg in die Laserakupunktur und der ideale Begleiter in der täglichen Praxis auch für den erfahrenen Lasertherapeuten. Ob Sie einen Laserpen, eine Laserdusche oder Laserneedle einsetzen, alle Techniken finden in diesem Buch erstmals ausreichend Berücksichtigung. Der Ganheitsmediziner und Kinderarzt Michael Weber und der Anästhesist Volkmar Kreisel haben die Erkenntnisse der TCM mit denen der Schulmedizin und Laserphysik verknüpft und einen überaus praktischen Ratgeber geschrieben. Neben einem gut lesbaren theoretischen Teil, der die steigende Zahl der positiven wissenschaftlichen Ergebnisse der Low-Level-Lasertherapie berücksichtigt, überzeugt auch der praktische Teil. Hier profitiert der Leser unmittelbar von den umfangreichen Erfahrungen der Autoren und wird schrittweise an die Laserakupunktur herangeführt. Der Anwender erfährt zu jeder Indikation ganz exakt welche Behandlungsparameter (Therapiezeit, Dosis, Frequenzen, Punktauswahl) empfehlenswert sind. Dabei werden auch begleitende Maßnahmen wie etwa. die Kräutertherapie berücksichtigt. Lobenswert ist auch, dass die Autoren den Weg von der Anschaffung und Auswahl der Lasergeräte bis zu möglichen Abrechnungen mit den Patienten aufzeigen. Auch notwendige wirtschaftliche Aspekte werden ausreichend berücksichtigt. Das Buch ist umfangreich bebildert. Über 200 Tabellen, eine Dosiskarte und Zeichnungen sorgen für eine gute Übersichtlichkeit und erleichtern den schnellen Zugriff auf wichtige Fakten.

 

 

 

 

Neue therapeutische Möglichkeiten durch die Laserneedle

 

Die Wirksamkeit der Laserakupunktur konnte in hunderten von Studien bei verschiedensten Krankheitsbildern klinisch und messtechnisch nachgewiesen werden. Bekannte TCM Therapeuten wie Nogier, Bahr oder Reininger haben intensiv zur Laserakupunktur geforscht und diese erfolgreich zum Wohle ihrer Patienten eingesetzt. Neben der Therapie mit einem mehr oder weniger kompakten Laserpen mit einer Einzelstrahlung, der Flächenbestrahlung mit einer Laserdusche hat sich in den letzten Jahren der Einsatz der Laserneedle zunehmend bewährt.

Die Laserneedle wird von verschiedenen Herstellern angeboten, eine echte Neuerung ist die seit Oktober 2010 erhältliche 3B Laserneedle. Bei diesem Gerät können bis zu 12 Lasernadeln gleichzeitig eingesetzt werden. Als sinnvoller Standard kommt eine Geräteversion mit rotem Laserlicht (658 nm) zum Einsatz. Je nach den jeweiligen Therapieschwerpunkten können die Geräte individualisiert werden, so dass neben rotem Laserlicht (658nm) auch Infrarotlicht (808nm) -und blaues Laserlicht (405nm) einsetzbar und kombinierbar sind.

Das rote Laserlicht (658nm) ist für die Laserakupunktur ebenso geeignet wie für oberflächliche energetische Störungen der Haut. Das länger wellige nicht mehr für das menschliche Auge sichtbare Intrarotlicht (808nm) dringt in tiefere Schichten und eignet sich neben der TCM – Akupunktur zum Beispiel zur Therapie von tief sitzenden Hämatomen oder Zerrungen.

Über einen mobilen Touchscreen, der über eine Funkschnittstelle mit der eigentlichen Lasereinheit verbunden ist, kann der Therapeut die Akupunktur steuern und überwachen. Durch diese innovative Technologie gewinnt der Behandler mehr Flexibilität im Praxisalltag. Außerdem ermöglicht der mobile Touchscreen eine intensive Kommunikation mit dem Patienten, der die Behandlung jederzeit mit verfolgen kann.

 

Die 3B Laserneedle bietet neben voreingestellten Programmen und Frequenzen (Multi, Alpha, Nogier, Bahr, Reininger) die Möglichkeit individuelle Patientenprogramme leicht eingegeben. Diese können einfach unter dem Patientennamen gespeichert und jederzeit abgerufen werden. Folgende Parameter können an dem Gerät frei gewählt werden: Leistung (mW), Frequenzen (Hz), Therapiezeit (min) und Anzahl der aktivierten Laserdioden. Über das Farbdisplay des Touchscreens wird der Therapeut immer über die wesentlichen Funktionen des Gerätes wie aktuelle Therapiezeit und Dosisabgabe informiert.